Die Weite des Ozeans – Übung

Wenn du meditieren möchtest, dann denke an etwas sehr weites – den Himmel, den Ozean, die Berge – und werde eins mit der Weite, die voller Kraft ist. Stelle dir etwas sehr Weites, Ruhiges und Stilles vor. Wenn du zu meditieren beginnst, fühle, dass in dir ein weiter Ozean ist und dass du auf den Grund des Ozeans getaucht bist, wo absolute Ruhe herrscht. Wenn du dich mit diesem weiten Ozean identifizieren kannst, mit dieser Flut von Ruhe, dann wird es für dich extrem einfach sein zu mediteren.

Aus Sri Chinmoy’s Man’s Health is God’s Wealth, spiritual secrets of health, Guru Noka-Publications 2012

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de